fo;sc;da;ch

Linux Essentials - neu gedacht ~HACKnight


#1

Linux Basics mit modernem Look

{ hacknight challenges }

Lass uns das Betriebssystem neu denken.

Jeder Kennt Busybox. Die Werkzeugsammlung welche die elementarsten Werkzeuge beinhaltet die man benötigt um was sinnvolles mit einem System zu machen. Elementar ist hier das Stichwort. Wärend die Welct sich weiterentwickelt hat ist das Werkzeug stehen geblieben.

Wenn wir Busybox neu denken was müsste beachtet werden?

Interaktion: * kleine LED Displays <--> Riesige oder auch kleine 4K Monitore * Remote Verbindung. * Kommunikation: * HID Geräte * Internet

Klassische Terminal Konsolen haben noch immer einen Ausgabebereich und besitzen eine Eingabezeile für Befehle diese ist aber kaum sinnvoll für Moderne Darstellungsformen und deren Möglichkeiten vorbereitet. Bringen wir also das Terminal in die Moderne.

Shell: Die Klassische Aufteilung in Eingabe und Ausgabebereich mag auch noch heute noch die einfachste Art der Interaktion sein, sie sollte auch wenn möglich nicht gross ändern, denn wenn alles schief geht ist das die einheitliche Bedienkonsole die jeder kennt. Allerdings sagt niemand, dass dies nicht auf modernen Konzepten basieren soll.

Auch bei einer Konsole sollten die Elemente eines Programms getrennt sein: Programmcode, grafische Ausgabe, Schnittstellen. Eine Busybox sollte Grafisch mit allen möglichen arten der Grafikanzeige zurecht kommen und die Fähigkeiten der Ausgabe auch entsprechend nutzen.

Was könnte man umsetzen? * Ab einer bestimmten DPI könnte auch ein Busybox tiling oder Tabs unterstützen, die z.B. automatisch, kontextabhängig (aktuell laufende Befehle/Programme) Log Informationen anbieten. * verschiedene Shell Typen wie sh, bash, dash könnte man als Template-system implementieren. * eine Variation von https://explainshell.com/ könnte man einbauen * man könnte erweitert werden um Hilfedateien an zu bieten, die von dem System automatisch genutzt werden könnte. * Je nach Fähigkeit der Grafikausgabe könnte die shell auf Wayland basieren und oder Möglichkeiten bieten auch Video oder Bilderausgabe je nach Fähigkeiten anzuzeigen. bei der Verfügbarkeit von viel Prozessorleistung und wenig bis keine GPU, auch eine automatische Kompression oder Konvertierung vor der Anzeige - notfalls in Ascii-Art - wäre eine Idee.


This is a companion discussion topic for the original entry at https://hacknight.dinacon.ch/project/21